Neuigkeiten - Ortsgemeinde Böbingen/Pfalz

Direkt zum Seiteninhalt

Neuigkeiten

Aktuelles
Neuigkeiten

Wahl des Gemeinderats und des Ortsbürgermeisters

Hier geht es zum nichtamtlichen Ergebnis der Gemeinderatswahl und der Wahl des Ortsbürgermeisters am 9. Juni 2024.
Ebenso findet man dort die Böbinger Wahlergebnisse zur Europawahl, zum Kreistag Südliche Weinstraße, zum Bezirkstag Pfalz und zur Verbandsgemeinde Edenkoben.
Jubiläums-Matinée
160 Jahre Gemischter Chor MGV 1864 e.V.
Erstellt: 07.06.24

Das Chawwerusch-Theater kommt nach Böbingen
Erstellt: 01.05.24
Das Chawwerusch-Theater kommt am Samstag, 6. Juli 2024 nach Böbingen. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.
Sofern das Wetter mitspielt, findet die Aufführung im Freien (hinter dem Dorfgemeinschaftshaus) statt.
Gegeben wird das Stück "Animal Farm".

Chawwerusch-Hausautor Walter Menzlaw hat aus dem gleichnamigen Stoff „Animal Farm“ von George Orwell eine freie Bearbeitung für die Theaterbühne gemacht. Erzählt werden die Ereignisse auf einer Farm, nachdem die Tiere in einer gemeinsamen Aktion den cholerischen Gutsbesitzer vom Hof gejagt haben.
Mit Musik und Leichtigkeit, Tragik und Witz erzählt das Stück vom Wandel einer demokratischen Vision in eine Schweine-Diktatur, aber auch von unbeugsamem Willen, Solidarität unter den Arbeitenden und von Freiheitsliebe.
Weitere Informationen zum Stück findet man auf der Homepage des Chawwerusch-Theaters https://www.chawwerusch.de/animal-farm_stueckinfo/

Der Eintritt kostet 20,- EUR, 1 Glas Sekt zur Begrüßung ist inklusive.

Karten gibt es bei Birgit Gatto, Hauptstr. 45, Böbingen, 06327-960364 oder 0172-8842166, an der Abendkasse oder am besten gleich hier reservieren.




Böbinger Kerwe vom 19. bis 22. Juli 2024

Ausführliche Informationen über die zahlreichen Angebote an den vier Kerwetagen enthält unser Kerweflyer, den Sie hier einsehen können.

Einer der Höhepunkte ist sicherlich die US-Cars- und Oldtimerausstellung am Kerwesonntag in der unteren Hauptstraße. Zu bestaunen sind etwa 100 historische Fahrzeuge.
     
Bilder von der Böbinger Kaffeetafel in der Brühlstraße
Erstellt: 18.05.24
Pünktlich zum Beginn der Kaffeetafel am Pfingstsamstag (18. Mai) kam nach einem Dauerregen am Vortag die Sonne zum Vorschein.
Bei angenehmen Temperaturen verbrachten über 100 Böbinger und ihre Freunde in der Brühlstraße einen vergnüglichen Nachmittag.
Polarlichter über Böbingen
Erstellt: 13.05.24
In der Nacht vom 10. auf den 11. Mai waren faszinierende Nachtlichter über Böbingen zu sehen.
Die wunderschönen Aufnahmen stammen ausnahmslos von Bianca Erbacher, die diese uns dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat.
Solarpark Böbingen - Infoveranstaltung gut besucht
Erstellt: 26.04.24
Am 25. April 2024 stellte die Firma Pfalzsolar das gemeinsam mit der Ortsgemeinde geplante Photovoltaikprojekt vor.
Ausführlich wurde über eine Vielzahl von Themen informiert: Standort der Photovoltaikanlage, Zeitplan (bisherige und künftige Maßnahmen), Finanzierung, Erlös-Erwartungen, Naturschutz, Technik und und und ...
Gegen Ende der Veranstaltung beantworteten die Vertreter von Pfalzsolar die Fragen der anwesenden Bürgerinnen und Bürger.
Unterzeichnung des Gestattungsvertrags
Wichtiger Meilenstein zum Ausbau erneuerbarer Energien
Erstellt: 08.04.24

Mobile Eisdiele
Erstellt: 28.02.24
Ab sofort hat Böbingen auch ein temporäres Eiscafé, stationiert am Leopold-Reitz-Platz. Anbieter ist der Eissalon Gelanis aus Haßloch.

Geöffnet immer donnerstags von 15 bis 18 Uhr, also auch zu den Öffnungszeiten unserer Gemeindebücherei (16 - 18 Uhr).
Sachstand zur Dachstuhlsanierung der Kirche St. Sebastian Böbingen

12.06.2024
In der Woche vom 03.06.2024 hat der Verwaltungsrat weitere Maßnahmen für unsere Kirche einstimmig genehmigt. So konnten in der Woche vom 10.06.2024 bereits die beiden Bankreihen bis unter die Empore abgebaut werden.Anfang der Woche vom 17.06.2024 wird das Innengerüst gestellt. In der Woche vom 24.06.2024 wird die Orgelanlage eingehaust und gleich danach werden die restlichen Felder der Decke freigelegt und das Dämmmaterial entsorgt.

Da es so gut wie keine Pläne und weitere Unterlagen mehr von St. Sebastian gibt, wird danach per 3D Scan ein neuer Plan vom kompletten Dachstuhl erstellt. Wenn dies alles gemacht ist, werden wir das Ausmaß der Schäden besser beurteilen und die Kosten der Sanierung abschätzen können.

Wir sind froh, dass die uns unterstützenden Firmen sich immer Zeit für unsere Kirche nehmen und auch kurzfristig Arbeiten durchführen. Bei Fragen oder Anregungen zu diesem Thema kann man sich gerne an mich wenden, 063272515 oder in der Hauptstraße 20 in Altdorf vorbei kommen.
Christian Weiller, Verwaltungsrat

29.04.2024
Inzwischen gab es mehrere Ortstermine mit Architekten, Statikern, dem Büro Humbert, dem BO in Speyer und anderen, um sich ein Bild des Schadens machen zu können. Als erste Maßnahme wurden in zwei Feldern vom Fußboden im Speicher das Material entfernt und die nicht mehr zeitgemäße Dämmung entsorgt. Nach einem weiteren Ortstermin kamen wir zu dem Schluss, dass nun doch alle Felder im Fußboden freigelegt werden müssen, um sich zu vergewissern, ob die Schäden an den Balken, die man nun sieht, auch in anderen Bereichen sind.

Bevor diese Maßnahme angegangen werden kann, musste nun die Kirche im Innenraum leergeräumt und die Orgel überbaut werden, damit eventuell herabfallendes Material nicht die Orgel oder anderes Inventar beschädigt.
Die Verzögerungen kommen daher, dass für den Kreis, der sich immer wieder mal trifft, erst ein gemeinsamer Termin gefunden werden muss. Auch haben die Firmen, die immer wieder wegen Abgabe von Angeboten eingeladen werden, nicht immer sofort Zeit zu kommen oder können sofort mit den Arbeiten beginnen.

Deshalb haben sich der Verwaltungsrat und der Gemeindeausschuss für Böbingen dazu entschlossen, einen Info-Tag anzubieten, sobald das gesamte Ausmaß der Schäden bekannt ist und was die Maßnahme kosten würde. Bis dahin noch etwas Geduld. Wir sind dran, unsere Kirche sobald wie möglich wieder nutzen zu können.
Gerne sehen wir uns zu den Gottesdiensten in Freimersheim, im Pfarrsaal oder bei gutem Wetter vor unserer Kirche St. Sebastian.
Text: Christian Weiller

22.01.2024
In 2023 wurde bereits das Außengerüst gestellt. Nun konnten witterungsbedingt auch die weiteren Arbeiten wie Einbau einer Dachgaube als Zugang für die nächsten Arbeiten eingebaut wie auch im ersten Teil des Speichers der Boden und die Isolierung zwischen den Deckenbalken entfernt werden.
Als nächstes wird durch das Büro Humbert ein weiterer Termin zwecks Begehung mit dem BO in Speyer, einem Zimmermann, einem Architekten, Herrn Nirmaier und dem Verwaltungsrat vereinbart, um das weitere Ausmaß der Schäden zu begutachten und die nächsten Schritte zu besprechen und zu koordinieren. St. Sebastian wird bis auf weiteres gesperrt bleiben.
Christian Weiller, Verwaltungsrat St. Sebastian & St. Fronleichnam

17.12.2023
Derzeit ist unsere Kirche St. Sebastian in Böbingen wegen der Probleme mit dem Dachstuhl noch gesperrt. Ein Gerüst ist aufgestellt und die erste elektrische Arbeiten wurden durchgeführt. Wetterbedingt konnte bis jetzt keine Dachgaube eingebaut werden, um das Material im Speicher und die alte Dämmung zwischen den Deckenbalken zu entsorgen. Die Gaube soll jetzt in der KW51 oder KW52 2023 eingebaut und gleich darauf der Speicher gesäubert werden. Danach wird es eine weitere Begehung mit Architekten und einem Statiker geben und dann wissen wir mehr, wie der Zustand des Holzbalken ist und welche Maßnahmen getroffen und angegangen werden.

Das als weitere Infos, da es im Moment wegen des schlechten Wetters nicht so weiterging wie geplant und gewünscht.
Bitte besucht unsere Gottesdienste in Freimersheim, auch wenn die Kirche für so manchen nicht so leicht zu erreichen ist, und die Gottesdienste im DGH Böbingen.

22.10.2023
In unserer Kirche St. Sebastian in Böbingen haben wir schon seit längerer Zeit Risse im Mauerwerk, die über den Stuck bis in die Decke gehen. Im August 2022 haben wir nach Rücksprache mit dem bischöfflichen Ordinariat und dem Verwaltungsrat durch einen Malerbetrieb je zwei Gipspunkte an der Nord- und Südinnenseiten an der Empore anbringen lassen und haben diese beobachtet, ob auch diese Punkte Risse bekommen. Nach einigen Wochen waren auch diese Markierungen gerissen. Somit wussten wir, dass das Mauerwerk weiter arbeitet.

Daraufhin hatten wir wieder nach Rücksprache mit dem bischöfflichen Ordinariat und dem Verwaltungsrat einen Termin mit einem Statiker und einer Zimmerei, die sich unter anderem auf  Kirchendächer spezialisiert haben, und haben uns das angeschaut. Ergebnis unter anderem war, dass an dem Dachstuhl seit Jahrzehnten immer wieder unsachgemäß repariert wurde und Teile des Dachstuhls in schlechtem bis sehr schlechtem Zustand sind.

Nach dieser Begehung haben wir einen Teil des Dachbodens vom Kirchenschiff entfernt, um die Fußpfetten und deren Anschlüsse an die Deckenbalken besser sehen zu können. Ergebnis nach einer erneuten Begehung war, dass auch die Deckenbalken in einem schlechten Zustand sind. Daraufhin wurde die Kirche vorerst geschlossen. Der Dachstuhl ist in diesem Zustand nicht mehr in die Lage, das Gewicht gleichmäßig auf die Außenmauern zu verteilen und daher die Risse.

Am 17.10.2023 war eine Begehung mit dem Architektenbüro Humbert, um die weiteren Maßnahmen zu besprechen und dieses Büro soll auch die weiteren Maßnahmen begleiten. In nächster Zeit wird ein Gerüst an der Südseite erstellt, eine Dachgaube in das Dach eingebaut und der Speicher entrümpelt und die ersten beiden Felder vom Fußboden im Speicher komplett entfernt, um das weitere Ausmaß und den Zustand der Deckenbalken besser einschätzen zu können.

In den nächsten Pfarrbriefen werden wir Sie informieren, wie es mit unserer Kirche weitergeht. Sie bleibt bis auf weiteres geschlossen und wir werden in die Kirche St. Fronleichnam in Freimersheim und ins DGH Böbingen ausweichen. Auch dort hoffen wir weiterhin auf guten Besuch unserer Gottesdienste.
Texte: Christian Weiller
Zurück zum Seiteninhalt